Post-Consumer-Folien / LDPE Folien + HDPE Folien

Post-Consumer-Folien sind Kunststoffabfälle, vorwiegend Verpackungen, die durch den Konsum bei privaten oder gewerblichen Endverbrauchern entstehen. Meist sind diese Folienabfälle stark verunreinigt und bedürfen einer Vorsortierung bevor sie gewaschen oder regranuliert werden können. Der komplexe Reinigungsprozess dieser Folien benötigt hocheffiziente Waschtechnik in mehreren Stufen. Das von LINDNER entwickelte Vorwaschsystem „Rafter“ hat sich in diesem Bereich als Kernkomponente etabliert.

Post-Commercial-Folien / LDPE + LLDPE Folien

Als Post-Commercial-Folien bezeichnet man in der Regel transparente Folien aus Supermärkten oder dem Gewerbebereich mit einem hohen Stretchanteil. Oft sind diese Folien mit organischen Abfällen und Papieretiketten kontaminiert, die in einem aufwendigen Verfahren entfernt und separiert werden müssen. Die Trocknung der dünnen Stretchfolien stellt dabei eine besondere Herausforderung dar und wird von den LINDNER Zentrifugen der Baureihe „Loop Dryer“ effektiv erledigt. Ziel bei der Aufbereitung ist ein perfekt für die Extrusion aufbereitetes, möglichst transparentes Granulat ohne jegliche Verunreinigung, das dieselben Eigenschaften wie Neuware hat.

HDPE Flaschen

Im modernen Recycling werden HDPE Flaschen in vorsortierter und gepresster Form, meist als Ballenware gehandelt. Die Reinheit dieser vorsortierten Fraktionen variiert je nach Land oder Region erheblich. Ausschlaggebend für die Anforderungen an die Waschtechnik ist hier vor allem der spätere Verwendungszweck. So lassen sich z.B. durch den Einsatz des „LINDNER Hot-Wash-Systems“ derart hochwertige Mahlgüter produzieren, dass diese geeignet sind, neu produzierte Kunststoffe gleichwertig zu ersetzen – die Grundlage für eine echte Circular Economy.

PP Boxen / PO Hartkunststoffe

Hierbei handelt es sich um Kunststoffe, die sowohl als Monofraktionen wie auch als Mischkunststoffe aus der Gewerbemüll- oder Sperrmüllsortierung anfallen können. Die robusten, störstoffunempfindlichen LINDNER Vorzerkleinerer der Baureihe „Micromat“ zerkleinern diese Materialien zuverlässig auf die für die Sortierung richtigen Größen. Eine besondere Bedeutung im Waschprozess fällt der Trenntechnik zu. Hier werden Kunststoffe mit einer Dichte > 1 g/cm³ in verschiedenen Verfahren von den PO Fraktionen getrennt. Neben dem bewährten Schwimm-Sink-Verfahren bietet LINDNER WASHTECH für die Trennung auch eine Hydrozyklon-Anlage an.

PP Platten

Die leichten PP Platten verhalten sich im Waschprozess ähnlich wie Folien. Die Aufbereitung erfolgt über mehrere Stufen, in welchen das Material unter anderem einen dynamischen Friktionsprozess durchläuft. Die LINDNER WASHTECH Friktionswäscher der Baureihe „Twister“ reinigen auch schwerste Verschmutzungen materialschonend und effektiv.

HDPE Kanister / IBCs

Diese Monofraktionen haben ein großes Volumen, weshalb eine effektive Vorzerkleinerung mit den LINDNER Einwellenzerkleinerern an erster Stelle steht. In der Regel sind die Fraktionen mit Ölen, Fetten und Chemikalien kontaminiert. Damit fällt der dem Waschprozess nachgeschalteten Wasseraufbereitung eine entscheidende Rolle zu. LINDNER WASHTECH bietet alle Waschanlagen optional auch mit der passenden Wasseraufbereitungstechnik an.

PP Big Bags

Eine besondere Recycling-Herausforderung stellen PP Big Bags dar, da diese oft nicht bekannte Reststoffe enthalten. So können extrem abrasive Restanten wie Sand oder Keramikanteile für eine schnelle Abnutzung der Schneidkomponenten sorgen. Um trotz dieser hohen Belastungen einen durchgängigen Anlagenbetrieb mit hohen Laufleistungen zu ermöglichen, bieten wir spezielle Verschleiß- und Ersatzteil-Pakete an. Im Bedarfsfall können Sie so mit einem schnellen Austausch der betreffenden Teile reagieren und mögliche Produktionsausfälle dadurch auf ein Minimum reduzieren.

Agrarfolie ( LDPE / LLDPE )

Mit dem Oberbegriff Agrarfolie beschreibt man eine Vielzahl von Folien aus dem Agrarbereich wie z.B. Mulchfolien, Agrarstretchfolien (Ballenfolie), Silofolien und -planen sowie Gewächshausfolien. Gerade die stark kontaminierten und dünnen Mulchfolien und Agrarstretchfolien benötigen eine intensive Wäsche und Trocknung. Damit ist die stoffliche Wiederverwertung dieser Materialien schwierig und aufwendig. Das technologische Know-how und die Erfahrung von LINDNER WASHTECH zahlen sich hier besonders aus. Weltweit haben wir bereits zahlreiche Anlagen für diesen Anwendungsbereich realisiert – zugeschnitten auf oftmals sehr spezielle Kundenanforderungen.

Andreas Poullaides, CEO von PCC Waste Management

 

Unsere neue Business Unit „Kunststoff Recycling“ wurde von den Lindner Projektingenieuren während der gesamten Projektlaufzeit perfekt unterstützt.